Bernhard hier ist mein persönlicher Platz

Links








Bernhard | Bernhard


Diese Web-Seite wird im moment überarbeitet








Wir bemühen uns bald möglichst unser/ mein neues Potential hier einfliessen zu lassen


ich bin bekennender Sadhu -
seit 1993 habe ich mich auf den sog. Weg gemacht - von Anfang an wurde ich sehr stark von Carlos Castaneda beeinflusst, bis ich dann in Indien dem mystischen Äquivalent begegnet bin

- Tantra -

Dogmatismus lehne ich ab
- Freiheit ist mein Ziel -

Stacks Image 119

Jay Guruji

Guruji gibt mir die Möglichkeit, meine Grenzen durch das Praktizieren von Respekt, Demut und Vertrauen, zu überwinden.
Guruji kann in vielerlei Formen auftreten. In der Natur - in Menschen und Tieren aber auch in mir ... oder ganz besonders in mir.




Bhagavat Gita 14 Kapitel Vers 22 - 25
Der Segenspendende Herr sprach: Wer Erleuchtung, Anhaftung und Täuschung weder haßt, wenn sie gegenwärtig sind, noch nach ihnen verlangt, wenn sie verschwinden; wer dasitzt, als sei er unbeteiligt, weil er sich jenseits der materiellen Reaktionen der Erscheinungsweisen der Natur befindet; wer fest bleibt, da er weiß, daß allein die Erscheinungsweisen aktiv sind; wer Freude und Schmerz mit Gleichmut betrachtet und einen Erdklumpen, einen Stein und ein Golddück mit gleichen Augen sieht; wer weise ist und Ruhm und Schmach als gleich ansieht; wer in Ehre und Unehre unverändert bleibt; wer Freund und Feind gleich behandelt und wer alle fruchtbringenden Unternehmungen aufgegeben hat — von einem solchen Menschen sagt man, er habe die Erscheinungsweisen der Natur transzendiert.

Die BhagavatGita ist für mich das stärkste Werkzeug um meinen Weg zu gehen. Sie erklärt mir mein Verhältnis zur Umwelt und dem Geschehen in mir.

Stacks Image 139




Das ist Tantra

Stacks Image 145
Bhagavat Gita
4 Kapitel Vers 18
Wer Nichthandeln in Handeln und Handeln in Nichthandeln sieht, ist intelligent unter den Menschen, und er steht in der transzendentalen Stellung, obgleich er allen möglichen Tätigkeiten nachgehen mag.


Stacks Image 120
ich möchte meinen Brüdern und Schwestern danken, das sie so viel erhebendes Material im Internet zur Verfügung stellen. Auch wenn ich nicht um Eure Erlaubnis gefragt habe, empfinde ich es als rechtens Euer Material auf meiner Web-Seite zu verwenden. Sollten dagegen Einwende bestehen meldet Euch bitte bei mir und ich werde sofort entsprechende Dateien entfernen. Hare Krisna